Orgel

Dringende Revision der Hradetzky Orgel in der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus

Die Orgel in unserer Stadtpfarrkirche wurde 1973 von Orgelbaumeister Gerhard Hradetzky gemeinsam mit seinem Vater gebaut. Die letzte Sanierung liegt nun bereits 21Jahre zurück. Staub und Rußpartikel verschmutzen laufend Gehäusekästen und Pfeifen. Die feinen Materialien und sensiblen mechanischen Teile leiden stark unter diesen Verunreinigungen.
Viele der mechanischen Teile laufen seit 46 Jahren bei jeder Messe und jedem Konzert. Nach einem Gutachten der Diözesanen Orgelkommissionwurde gemeinsam mit Vertretern des Pfarrgemeinderates und des Organisten Josef Sagmeister eine Revision und Generalreinigung für dringend nötig empfunden.
Bei den anstehenden Arbeiten werden alle Pfeifen aus der Orgel entfernt, gereinigt, wenn nötig –  instandgesetzt und wieder eingebaut.
Ein großer Teil der Spielmechanik (Traktur), der seit 1973 unverändert geblieben ist, wird im Zuge dieser Revision erneuert. Am Ende wird die Orgel nachintoniert und gestimmt.
Nur so kann dieses schöne lnstrument noch über viele Jahre und Generationen unserer Pfarre erhalten bleiben.
Etwa zwei Monate und viele hundert Arbeitsstunden sind für diese lnstandsetzung vonnöten. Anfang November 2019 wird das lnstrument im neuen Glanz erstrahlen und zur Ehre Gottes und zur Freude aller wieder erklingen.
Ein aufrichtiges Vergelt’s Gott allen, die zur finanziellen Unterstützung beitragen. Die Spenden können im Pfarrhaus St. Nikolaus oder über die unten angeführten Bank-Konten abgegeben werden.
 
Spendenkonto zur Unterstützung der Sanierung der “Hradetzky Orgel”: 
Sparkasse -Meran:   IT 24 H 06045 58590  000000 365 105
RAIKA-Meran:          IT 79 D 08133 58593 000304229274
Kennwort: Orgel
Die Spenden sind steuerlich absetzbar.
 
Lassen wir uns alle gemeinsam auf den neuen Glanz bzw. Klang unserer Orgel freuen.
Hans Pamer, Dekan