April 2020

Mitfeier von Gottesdiensten

 

Ab 18. Mai 2020 ist die Mitfeier von Gottesdiensten und der Empfang von Sakramenten unter Einhaltung bestimmter Vorsichtsmaßnahmen wieder möglich.
Verhaltensbestimmungen im Gottesdienst:
Maximal erlaubte Anzahl von Gläubigen in der Stadtpfarrkirche:  100 Personen
Am Eingang der Kirche wird ein Ordnungsdienst zur Verfügung stehen und Auskunft geben.
Es soll stets ein guter Meter Sicherheitsabstand eingehalten werden, sei es beim Betreten und Verlassen der Kirche als auch in den Bänken und beim Gang zur Kommunion. Die Kommunionspendung erfolgt derzeit nur auf die Hand!
Die Gläubigen sind gebeten, Mund- und Nasenschutz zu tragen.
Nicht verwendet wird weiterhin kein Weihwasser.
Personen, die Krankheitssymptome der Atemwege oder erhöhte Temperatur aufweisen, dürfen an den Gottesdiensten nicht teilnehmen.
Ebenso ausgeschlossen sind Menschen, die kürzlich mit Covid-19-Patienten in Kontakt waren.
Jedweder Körperkontakt ist zu vermeiden.
Die Kollekte wird nicht eingesammelt. Die Spenden können in den dafür vorgesehen Behältern abgegeben werden.
Die Kirche wird nach jedem Gottesdienst desinfiziert und gelüftet.
Weiterhin sind auch die liturgischen Dienste auf ein Minimum reduziert, um Menschenansammlungen zu verhindern.
Die Chöre dürfen leider noch nicht die Messfeiern mitgestalten.
Diese Bestimmungen gelten auch für die anderen liturgischen Feiern und Sakramentenspendungen.
Wer aus Alters- oder Gesundheitsgründen nicht am Gottesdienst teilnehmen kann, ist von der Sonntagspflicht befreit.
Alle Gläubigen sind gebeten,  Verständnis für diese Maßnahmen aufzubringen und sich daran zu halten.
Freuen wir uns auf die Wiederaufnahme der Gottesdienste und besinnen wir uns auf das Wesentliche, auf die
körperliche (!) Begegnung mit dem Herrn in seinem Wort und Sakrament!
Vorläufig entfallen die Gottesdienste am Samstag um 09.00 Uhr und am Sonntag um 19.00 Uhr.